Arbeitskreis Börse – Neu an der ISM Frankfurt/Main

„Gerade am Finanzplatz Frankfurt/Main, mit der größten Börse in Deutschland, gab es noch keinen ISM-Arbeitskreis, der uns Wirtschaftsstudenten deren Inhalte und Arbeitsweisen näher bringt“, wunderte sich ISM-Student Albrecht Müller und schaffte schnell Abhilfe. Im Sommersemester 2015 startete er einen Aufruf und gründete kurzerhand den AK Börse am Frankfurter Standort der ISM.

Zielsetzung des Arbeitskreises ist es, die Theorie aus den Vorlesungen in die Praxis umzusetzen. Die Idee zur Gründung des neuen Arbeitskreises kam sofort gut an. Nahezu 30 Studierende aus den Bachelor- und Master-Programmen sowie aus dem berufsbegleitenden B.A. Business Administration haben sich zusammengefunden, um das Projekt umzusetzen.

Im AK Börse bekommen Studenten die Möglichkeit, die in den Vorlesungen erlernten Kenntnisse weiter zu vertiefen und auszubauen. Das Finanzsymposium, das im April 2015 zum ersten Mal an der ISM stattfand, wurde selbstständig vom AK Börse organisiert. In enger Zusammenarbeit mit dem Campusleiter Prof. Dr. Ernst Fahling plante das Team die Veranstaltung. Mit Hilfe von ISM-Professor Dr. Diethard B. Simmert gewannen sie die Referenten für die Fachkonferenz. Mit weitaus mehr als 80 Gästen und bekannten Referenten, wie Dr. Joachim Nagel, Vorstand der Bundesbank, war das erste Finanzsymposium ein voller Erfolg.

Weitere Workshops, in denen die Studenten die Möglichkeit bekommen sollen, semesterübergreifend über Finanzthemen zu diskutieren, sind in Arbeit. Geplant sind beispielsweise Exkursionen zur Frankfurter Börse. Außerdem sollen die Mitglieder des Arbeitskreises die Möglichkeit bekommen, den Börsenführerschein zu erlangen.

Autor: Anna Besier