ISM goes IMEX

Gleich mit vier Studententeams war die ISM Ende Mai auf der IMEX vertreten, Europas größter MICE-Messe in der Messe Frankfurt. ISM-Dozenten nahmen zudem an verschiedenen Fachtreffen teil.

Für die Eventinteressierten Studierenden der ISM hieß es am 20. und 21. Mai „auf nach Frankfurt“. Denn den ISM-Dozenten Harald Fürst und Professor Dr. Bernd Schabbing, Studiengangsleiter im B.A. Tourism & Event Management, hatten 15 Tourismus- Studierende von den ISM Standorten Dortmund, Frankfurt/Main, München und Hamburg in das „Future Leaders Program“ der IMEX vermittelt. Hier bekamen die Studierenden des sechsten Semesters zwei Tage lang ein kostenloses Schulungsprogramm zur Berufskarriere in der MICE-Branche geboten, das unter anderem Vorträge von Spezialisten aus Europa und den USA sowie Besuche bei ausgewählten Ausstellern enthielt. Davon waren vor allem die Studierenden absolut begeistert.

Vom Frankfurter Standort hatte zudem ISM-Professorin Lauren Ugur die Studierenden des zweiten Semesters B.A. Tourism & Event Management zu einem Besuch der IMEX mitgenommen und erkundete mit ihnen ausgiebig die verschiedenen Aussteller und das Rahmenprogramm der Messe.

Für ein Projektteam des fünften Semesters der ISM Frankfurt/Main wurde es dagegen auf der IMEX „ernst“. Sie stellten die Ergebnisse ihres mit dem German Convention Bureau durchgeführten Forschungsprojektes zur „Generation Y“ vor. Etwa 40 Zuhörer vor allem der jungen Generation lauschten am „Research POD“ den Ergebnissen der Umfrage, bei denen Absolventen von Event-Studiengängen und Arbeitgeber der MICE-Branche zu ihren Erwartungen und Anforderungen befragt wurden.

Juliane Rosentreter und Fabienne Nachtwey, Tourismus- und Eventmanagement Studierende aus Dortmund waren hingegen im Rahmen einer Praxis-Assistenz auf der IMEX und arbeiteten bei der Dokumentation und Veröffentlichung von Live-Bildern von der IMEX mit, indem sie Aktivitäten an Ständen und im Rahmenprogramm fotografierten und die Bilder auf Social Media Plattformen posteten.

Für Professor Schabbing ging es zum Abschluss noch mal in die reine Fachebene. Zusammen mit Harald Fürst nahm er zunächst am „Faculty Engagement Program“ teil, in dem sich Event-Experten aus acht Ländern über internationale Trends in der Eventforschung und Eventstatistik austauschten, besuchte dann das „Event-Dozenten-Forum“ , der Austausch-Plattform für die deutschen Eventdozenten und leitete abschließend die Sitzung des „Qualitätszirkel Veranstaltungs- und Eventstudium“, der unter anderem Anforderungen an qualitätsvolle Event-Studiengänge sowie an die Ausstattung und Struktur entsprechender Hochschulen formuliert und beschlossen hat.

Somit stand die IMEX 2015 so stark im Zeichen der ISM wie noch nie. Und alle Beteiligten haben schon beschlossen, dass es nächstes Jahr wieder gemeinsam auf die IMEX geht.

Autor: Prof. Dr. Bernd Schabbing