Talente entdecken, Chancen erkennen – ISM-Alumna Jara Horstmann im Portrait

Als Zehnjährige wollte Jara Horstmann unbedingt Medizin studieren, so wie jeder in ihrer Familie. Doch Chemie und Physik zählten schon damals nicht zu ihren Stärken. Um herauszufinden, was zu ihr passt und wofür sie sich begeistern kann, musste die gebürtige Hamburgerin erst in die Ferne reisen. Im Auslandsjahr in den USA packte sie die Leidenschaft für die amerikanische Wirtschaft und von da an stand fest, sie würde BWL studieren.

Raus in die weite Welt

Das Schuljahr in den USA war eine Initialzündung für Jara. Sie war motivierter als je zuvor und fand Gefallen an Wirtschaftswissenschaft, Pädagogik und Englisch. Ihre Stärke war die Kommunikation und deshalb ging sie nach dem Abitur für zwei Monate nach Spanien, um einen Sprachkurs zu besuchen. Dann zog sie weiter nach Guatemala, wo sie an einem sozialen Projekt arbeitete. Vormittags gab sie Englischunterricht und am Nachmittag half sie dabei, durch einen Erdrutsch zerstörte Wohnungen wieder aufzubauen und Essen zu verteilen. „Dabei habe ich gelernt, wie wichtig ein gutes Projektmanagement ist, um strukturiert Probleme zu lösen. Ich kann jedem empfehlen, sich sozial zu engagieren und zu erleben, wie glücklich die Menschen auch mit wenig sein können.“

Der kleine Unterschied

Projektmanagement sollte auch in ihrem Studium an der ISM eine große Rolle spielen, denn zunächst schrieb sich Jara für den Diplom-Studiengang Tourismus und Eventmanagement ein. Bereits im ersten Semester entschloss sie sich dazu, alle Türen offen zu halten und studierte zusätzlich internationale Betriebswirtschaft, auf die sie sich dann im Hauptstudium fokussierte. Von da an hatte sie ein straffes Programm aus BWL-Vorlesungen aber auch aus praktischen Projekten, Workshops und Auslandsaufenthalten in Spanien und Australien. „Als ich nach dem Studium auf Jobsuche war und an einigen Assessment-Centern teilgenommen habe, haben mir besonders die praktischen Erfahrungen durch Praktika und Beratungsprojekte, die Internationalität durch zwei Auslandssemester sowie die im Studium fokussierten Soft Skills einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern verschafft.“

Jara Horstman beim ALEX (ALumni EXchange) Day an der ISM Dortmund

Schritt für Schritt Karriere machen

Nach dem Studium stieg Jara direkt als Trainee bei Philips ein. Dafür zog sie nach Hamburg und lernte das B2B-Marketing in der Praxis kennen. Teil ihrer Ausbildung war auch eine Auslandsstation in der Zentrale in Eindhoven, wo sie als Segment-Marketing Manager für den LED Bereich zuständig war. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Außendienst wurde ihr eine Stelle im Key Account angeboten. Mittlerweile arbeitet sie seit fünf Jahren für Philips und schätz vor allem die kollegiale Arbeitsatmosphäre und die abwechslungsreichen Aufgaben. „Das spannende am Business Development ist, dass jedes Projekt anders ist – verschiedene Themen, Zielgruppen und Businessbereiche.“ Als Strategie & Business Development Manager Personal Health liegt ihr Fokus auf dem Gesundheitsmarkt. Aktuell arbeitet sie an einem Projekt mit der Allianz und entwickelt zwei Produkte für das betriebliche Gesundheitsmanagement in Unternehmen. „An meinem Job gefällt mir, dass er an eine Vision gekoppelt ist, in diesem Fall Menschen mit sinnvollen Innovationen dabei zu unterstützen gesund und nachhaltig zu leben. Das ist ein starker Treiber, der mich motivieren.“

Autor: Simone Gebel (ISM)