Company Slam beim Career Day: Unternehmensvorstellung mal anders

Poetry Slam – klar, kennt man. Von einem Science Slam haben die Meisten vermutlich auch schon einmal gehört. Aber ein Company Slam? Der lässt sich im Rahmen des Career Days an der ISM bestaunen.

Mit oder ohne Reim, kreativ und witzig, manchmal nachdenklich oder gesellschaftskritisch. So sind die Beiträge beim Poetry Slam in der Regel. Bei einem Science Slam kann es nicht schaden, ein spezifisches Thema für das Publikum nicht nur humorvoll, sondern auch halbwegs verständlich darzustellen. So weit so gut. Bei einem Company Slam wird der Schwierigkeitsgrad noch ein bisschen erhöht.

Denn innerhalb von wenigen Minuten ein Unternehmen unterhaltsam und dennoch seriös vorzustellen, ist gar nicht so einfach. Genau das versuchen aber verschiedene Unternehmensvertreter beim ISM Career Day. Drei bis maximal fünf Minuten haben sie dafür Zeit. Einen Preis gibt es zwar nicht zu gewinnen, dafür Gespräche mit hoffentlich vielen interessierten Studenten im Anschluss an die Runde.

Grundsätzlich soll es beim Company Slam nämlich vor allem darum gehen, das eigene Unternehmen zu präsentieren und Einstiegsmöglichkeiten aufzuzeigen. Und das nach Möglichkeit mit einem Augenzwinkern. Diese Unternehmen bzw. ihre Vertreter wagen sich am 22. April auf die Bühne: Vodafone, Adidas, Douglas, Rewe, Peek & Cloppenburg, OBI, die FAZ und mehr.

Autorin: Katharina Busse