Unbenannt-5

Studieren im schwedischen Idyll

Unbenannt-1Gemütlichkeit, Dom, Studentenstadt – gemeint ist nicht Münster, sondern das schwedische Städtchen Lund. Hier hat die Dortmunder ISM-Studentin Lina Schonebeck ihr Auslandssemester verbracht.

„Ein etwas ungewöhnlicher Ort für ein Auslandssemester“, schmunzelt die 21-Jährige. „Aber gerade deswegen war ich wenig voreingenommen und habe mich darauf gefreut, eine neue Kultur kennenzulernen.“ Mehr als ein Drittel der Einwohner sind Studenten – kein Wunder also, dass Lina Schonebeck das ausgeprägte Studentenleben sehr genossen hat. „An der Lund University hat mir besonders gefallen, dass es viele Angebote von der Orientation Week über Vorträge und Veranstaltungen für Austauschstudenten gab. Auch der Kontakt zu den Dozenten war aufgrund der kleinen Gruppen sehr einfach.“

Unbenannt-4Fikas, schwedische Kaffeepausen, durften natürlich nicht fehlen, zumal Lund zahlreiche gemütliche Cafés beheimatet. Mit dem Fahrrad erkundete Lina Schonebeck zumeist die Stadt, Ausflüge ins nahegelegene Malmö oder nach Kopenhagen standen ebenfalls auf dem Programm. Bei Backevents entstanden Zimtschnecken und die traditionell schwedischen Chokladbollar.

„Wie man sich auf die helle Jahreszeit freuen kann, wenn man lange darauf warten muss, war eine besondere Erfahrung“, erzählt Lina Schonebeck. Im Winter gibt es in der Region rund um Lund nämlich nur wenige Sonnenstunden – die lassen sich in der idyllischen Stadt aber hervorragend nutzen.

Autorin: Katharina Busse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *