Unbenannt-1

Eine gute Kombination: Studium und Politik

Wir alle haben als Studenten viel zu tun. Klausuren, Hausarbeiten und die Vorlesungen. Zugegeben, das alles kann sehr stressig sein. Da bleibt in manchen Phasen nur wenig Zeit, sich anderweitig zu engagieren und die Freizeit zu nutzen. Dabei vergessen wir oft: Engagement ist ein zentraler Aspekt, um sich von anderen Studenten abzuheben.

Vor allem der Sektor Politik wird von vielen Studenten völlig außer Acht gelassen. Sowohl während des Studiums als auch im Hinblick auf die Berufsperspektive im Anschluss. Wobei die Politik großartige berufliche Vielfalt bieten kann. Schuld an der Politikverdrossenheit ist meist das eingerostete Bild der Politik. Das Bild von alten Männern, die sich stundenlang über langweilige Themen unterhalten beherrscht immer noch unsere Vorstellung. Hinzu kommt der Gedanke, dass egal, was ich mache oder wähle, sich ja sowieso nichts verändern wird.

Unbenannt-1Aber das muss nicht so sein. Wir haben in unserer Demokratie die Freiheit zu entscheiden, ob wir die Politik nur über Wahlen mitbestimmen möchten oder ob wir ein aktives Stück des Puzzles werden. Und uns sollte immer bewusst sein, wie viele Länder auf der Welt uns dafür beneiden, dass wir unsere Politik mitbestimmen dürfen.

Die Möglichkeiten, die du hast, um dich in der Politik einzubringen, sind sehr breit gefächert. Du musst nicht einfach nur einer Partei oder ihrer Jugendorganisation beitreten. Du musst auch nicht zu jedem Treffen und zu jeder Veranstaltung gehen und dich verpflichtet fühlen, immer mitzuhelfen. Du opferst nicht dein ganzes Leben für das Engagement – außer du willst es so. Immerhin ist es Zeit, die du freiwillig dafür aufwendest. Aber es ist immer eine großartige Chance, Menschen kennen zu lernen, die ähnlich denken wie du. Du kannst immer selber entscheiden, wie viel Zeit du aufwenden möchtest und worauf du Wert legst. Dabei können auch oft Freundschaften und Kontakte entstehen, die dich dein Leben lang begleiten. Wenn du keiner Partei explizit beitreten möchtest, kannst du genauso auch in den Geschäftsstellen oder Fraktionen der Parteien arbeiten. Ob Landes- oder Bundesebene liegt ganz bei dir.

Es läuft dabei fast wie in einem normalen Unternehmen. Nur mit einem Produkt, das alle Menschen in unserem Land ansprechen kann. Es gibt viele Möglichkeiten Praktika zu machen, um sich einen Einblick zu verschaffen. Dabei ist es frei, ob Du Business Law, Marketing & Communications-, Finance-, oder Tourism and Eventmanagement studierst. Alle Bereiche werden gebraucht. Und an der ISM wirst du auch gut darauf vorbereitet.

Also stell Dich der Herausforderung und mach was anderes. Du kannst lernen was es heißt, sich zu engagieren. Denn Politik betrifft uns alle in unserem täglichen Leben. Und Du kannst ein Teil davon werden.

 

Autorin: Sara Richau

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *