Campusleiter Prof. Fontanari

Vorgestellt: Die neue Kölner Campusleitung

Im März hat Prof. Dr. Martin Fontanari die Campusleitung des ISM-Standorts in Köln übernommen. Am noch jungen Standort lehrt er bereits seit 2015 im Studiengang Tourism & Event Management. Was ihm als Campusleiter besonders am Herzen liegt und welche Perspektiven er für die ISM Köln sieht, hat er uns im Kurzinterview erzählt.

– Herr Fontanari, Sie waren unter anderem bei der Schitag Ernst & Young Unternehmensberatung und dem Europäischen Tourismus Institut tätig, beraten heute Destinationen und Unternehmen in Deutschland und Regierungseinrichtungen in Asien. Was hat Sie an die Hochschule gelockt?

Mich hat an der Arbeit als Hochschullehrer immer gereizt, den Austausch mit Studierenden zu suchen, dabei gegenseitig voneinander zu erfahren und zu lernen und Denkansätze zu erweitern. Über das fachliche Wissen hinaus will ich Studierenden auch persönliche Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen, um sie zu fordern und damit zu fördern. Inhaltlich finde ich es spannend, die vernetzten Zusammenhänge der Ökonomie und der Systeme innerhalb der Betriebswirtschaftslehre zu erkennen, zu verstehen und dadurch eigene Gestaltungsmöglichkeiten zu entdecken.

Prof. Dr. Fontanari konnte direkt die neuen Erstsemester an der ISM Köln begrüßen.
Prof. Dr. Fontanari konnte direkt die neuen Erstsemester an der ISM Köln begrüßen.

– Auf was freuen Sie sich bei Ihrer neuen Aufgabe als Campusleiter am meisten?

Auf die persönlichen Gespräche mit Mitarbeitern und Studenten – immer mit dem Aspekt, am Standort Prozesse und Aufgaben zu optimieren, Lösungen zu finden und die Motivation zu steigern.

– Welche Themen oder Projekte liegen Ihnen besonders am Herzen?

Gemeinsam mit den Studierenden und dem Campus-Team möchte ich Initiativen und Projekte entwickeln, um den Standort zu stärken und Kooperationen innerhalb und außerhalb unseres Campus weiterzuentwickeln. Dabei denke ich auch an starke Summits mit starken Themen und starken Persönlichkeiten. Aber auch das „social life“ am Campus kann in enger Zusammenarbeit mit den Arbeitskreisen und der Studierendenvertretung noch einiges an Impulsen und konkreten Aktivitäten erfahren.

– Mit neuen Hochschullehrern und Mitarbeitern hat sich die ISM Köln für das neue Semester nochmal verstärkt. Wie geht es weiter mit der Entwicklung des Standorts?

Zunächst starten im kommenden Wintersemester zwei neue Studiengänge in Köln. Der Bachelor „International Sports Management“ passt hervorragend zur  Sportbegeisterung der Stadt und zu unserem Kölner Portfolio. Außerdem bieten wir mit dem Master-Studiengang „Digital Marketing“ ein spannendes und nachgefragtes Studienprogramm an. Wir werden auch unsere Institutsarbeit mit dem Entrepreneurship Institute @ ISM verstärken und unsere Forschungsprojekte im Hinblick auf die AACSB-Akkreditierung fachübergreifend bündeln. Zuletzt gehe ich von neuen und starken Kooperationen aus, zum Beispiel mit der IHK in Köln und führenden Unternehmen, die eine stärkere Wahrnehmung der ISM im regionalen Raum und damit auch am Hochschulmarkt ermöglichen.

 

Interview: Laura Krause