Karriere in der Immobilienbranche: ISM-Absolvent Marwin Weber im Interview

Eine internationale Karriere und ein abwechslungsreicher Job in der Immobilienbranche – Für ISM-Absolvent Marwin Weber war das Master-Studium in Finance eine ideale Basis für den Berufseinstieg. Mittlerweile arbeitet der 30-Jährige im Fondsmanagement bei der PATRIZIA Immobilien AG. Seine Affinität für Immobilien und Finanzen führte ihn nicht nur bis nach Augsburg, wo er heute für das Unternehmen tätig ist: Auch in Amsterdam und Luxemburg sammelte Weber Berufserfahrungen und eignete sich fundierte Branchenkenntnisse an. Wie er bei der PATRIZIA Immobilien AG Karriere machte, was ihn an der Finanz- und Immobilienbranche begeistert und welchen Tipp er anderen ISM-Studenten mit auf den Weg geben möchte, erzählt Marwin Weber im Gespräch mit der ISM.

 

Herr Weber, 2016 haben Sie Ihren Abschluss an der ISM gemacht. Mittlerweile arbeiten Sie im Fondsmanagement der PATRIZIA Immobilien AG. Wie genau sehen Ihre Aufgaben aus?

marwin-weber
ISM-Absolvent Marwin Weber hat nach seinem Finance-Studium international Karriere gemacht.

„In meiner Rolle beobachte ich die unterschiedlichen Immobilienmärkte in Europa und bin immer auf der Suche nach interessanten Investitionen für unsere Investoren aus den Bereichen „Value-Add“ und „Opportunistisch“. Des Weiteren konfigurieren wir im Fondsmanagement die Portfoliostrategien und verantworten die Umsetzung der Strategien. Das beinhaltet alle Prozesse vom Ankauf und Objektfinanzierung über die Haltephase bis hin zum Verkauf.  Mittlerweile arbeite ich seit acht Monaten in dieser Position.“

Finanzen und Immobilien – Was begeistert Sie an Ihrem Job am meisten?

„Ich habe schon immer eine Affinität für Finanzen und Immobilien gehabt. Mein Lebenslauf ist sehr finanzlastig. Immobilien haben natürlich auch etwas mit Finanzen zu tun. Ich habe bereits meine Bachelor- und Masterarbeit über den Immobilienmarkt geschrieben und schon damals eine Affinität zum Thema gehabt. Die PATRIZIA ist quasi ein Familienunternehmen. Sie ist über 30 Jahre alt und der Firmengründer hält immer noch die Mehrheit der Anteile. Das Unternehmen ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Mit Abschluss der jüngsten Unternehmensübernahmen wird das Unternehmen ein Immobilienvermögen von rund 40 Mrd. Euro verwalten, größtenteils als Co-Investor und Portfoliomanager für Versicherungen, Pensionskassen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Gerade für junge Leute ist das Arbeitsumfeld aufgrund der Dynamik sehr spannend, weil sich hier sehr viel weiterentwickelt. In der Firma werde ich als Individuum  gefördert und kann mich beruflich und persönlich entfalten.“

Für das Unternehmen haben Sie auch im Ausland gearbeitet.

„Ich habe zunächst ein Trainee-Programm absolviert. Hierfür habe ich verschiedene Abteilungen bei der PATRIZIA durchlaufen. Unter anderem auch in Amsterdam und in Luxemburg. Hierdurch konnte ich mir bereits innerhalb des Unternehmens ein breites Netzwerk aufbauen und habe einen guten Überblick über den internationalen Immobilienmarkt bekommen.“

Zuvor haben Sie an der ISM einen Master in Finance abgeschlossen. Was war ausschlaggebend für Ihre Studienwahl?

„Hauptsächlich habe ich mich für den ISM-Master in Finance entschieden, um bessere Einstiegsmöglichkeiten zu erhalten. Ich hatte mich nach dem Bachelor bei verschiedenen Investment-Managern beworben, aber nicht die Position bekommen, die ich wollte. Mit dem Finanzstudium und entsprechenden Schwerpunkten habe ich meine Chancen verbessert und konnte dort einsteigen, wo ich wollte.“

Was war Ihre beste Erfahrung im ISM-Studium?

„Das offene Gespräch mit den Professoren. Die Vorlesungen waren immer sehr interaktiv. Dadurch hatte das ISM-Studium einen besonderen Mehrwert, den ich sehr geschätzt habe. Auch die Möglichkeit, an Workshops teilzunehmen, die einen Praxiseindruck vermittelt haben, gefiel mir gut. Ein Jahr lang habe ich auch den Arbeitskreis Finance geführt, wo wir u.a. Workshops für Studenten veranstaltet haben. Allgemein sind die Veranstaltungen und Workshops an der ISM sehr empfehlenswert. Egal, ob man Marketing, Finance oder Wirtschaftspsychologie studiert – es gibt ein breites Angebot an der ISM, das die Kernstudienfächer sehr gut ergänzt.“

Was würden Sie anderen Finance-Studenten gerne mit auf den Weg geben?

Wissbegierig zu bleiben und sich bereits im Laufe des Studiums ein gutes Netzwerk aufzubauen. Es ist wichtig, hier kontinuierlich dranzubleiben und mit vielen verschiedenen Menschen aus der Branche, aber auch außerhalb, in Kontakt zu kommen. Ein breites Netzwerk ist eine gute Basis für den beruflichen Werdegang.

 

Autorin: Ann-Katrin Dölken