Sustainability

Nachgefragt: Warum eigentlich Nachhaltigkeit studieren?

Ab dem Wintersemester 2021 könnt ihr an der ISM den Master-Studiengang Sustainability & Business Transformation studieren. Dabei lernt ihr Strategien kennen, um Unternehmen von innen heraus nachhaltiger zu gestalten, und wir zeigen euch, wie ihr mit welchen Instrumenten wirtschaftliche, ökologische und soziale Wertschöpfung miteinander verknüpft. Aber müsst ihr dafür unbedingt Nachhaltigkeitsmanagement studieren? Wir haben Experten gefragt, warum ihr euch das Studienprogramm genauer anschauen solltet…

… weil es euch zu Problemlösern macht.

„NacMarcus Blankhhaltigkeitsmanagerinnen und Nachhaltigkeitsmanager sind Schlüsselpersonen des gesellschaftlichen und organisatorischen Wandels. Auch bei Axel Springer gibt es im Mutterkonzern und den Tochtergesellschaften wie idealo, WELT oder StepStone Nachhaltigkeitsabteilungen und Nachhaltigkeitsbeauftragte, die unternehmerische Verantwortung in internen Prozessen und im Kerngeschäft verankern.“

– Marcus Blank, Head of Sustainability, Axel Springer SE

 

… weil es begeisterte Führungskräfte braucht.

Brigitte Spieß„Die größte Herausforderung für Nachhaltigkeit ist der Einstellungswandel der Führungskräfte. Wer nicht selbst von Nachhaltigkeit überzeugt ist, wird auch andere nicht überzeugen und das Thema nicht zum Leben erwecken. Wir werden um ein grundsätzliches Umdenken nicht herumkommen und müssen Ökologie, Ökonomie und Gesellschaftspolitik zusammen denken. Wir wollen Pioniere ausbilden, die in und mit ihren Unternehmen Verantwortung für die Entwicklung unserer Umwelt, Arbeitswelt und unseres Zusammenlebens übernehmen. “

– Prof. Dr. Brigitte Spieß, Studiengangsleiterin


… weil ihr die passenden Persönlichkeitspotenziale entwickelt.

Saskia Juretzek

„Gerade in der Praxis sind neben den fachlichen Kompetenzen Persönlichkeitskompetenzen wie systemisches Denken, Konfliktmanagement und Resilienz entscheidend, um Nachhaltigkeit erfolgreich umzusetzen. Das tägliche Brot der Nachhaltigkeitsmanagerinnen und -manager ist es, kommunikativ zu überzeugen, bei Konflikten erfolgreich zu moderieren, Lösungen zu finden und dabei beständig am Ball zu bleiben.“

– Dr. Saskia Juretzek, Senior Manager Sustainability, Allianz SE

 

… weil Nachhaltigkeit so wichtig ist.

Tim Preisenhammer

„Unser Planet hat Systeme, die das Leben ermöglichen. Nachhaltigkeit bedeutet für mich, dass wir diese Systeme nicht langfristig zerstören. Viele verbinden mit dem Thema das Gefühl etwas Gutes zu tun. Für mich geht es schlicht um das Überleben der Menschheit.“

– Tim Preisenhammer, ISM-Absolvent

 

 

Ihr wollt die Wirtschaft nachhaltiger gestalten? Macht den ersten Schritt und informiert euch auf unserer Homepage!